Skip to main content

Boudoir-Stil

Der Boudoir-Stil ist nichts für Minimalisten. Da er in den barocken Schlössern Frankreichs entstand, sind Prunk und Opulenz die entscheidenden Merkmale. Wir zeigen Möbel & Dekorationen im zeitgemäßen Boudoir-Stil


Gardine Milenn

98,95 €

inkl. der gesetzlichen MwSt. (Preisänderungen vorbehalten, es gelten die Konditionen im Anbieter-Shop)
Liege Bottone Velvet Grau

1.998,00 €

inkl. der gesetzlichen MwSt. (Preisänderungen vorbehalten, es gelten die Konditionen im Anbieter-Shop)
Rundsofa Boudoir Samt 4-Sitzer Small

2.730,00 €

inkl. der gesetzlichen MwSt. (Preisänderungen vorbehalten, es gelten die Konditionen im Anbieter-Shop)
LOBERON Schminktisch Paquet, braun (45 x 90 x 157cm)

698,00 €

inkl. der gesetzlichen MwSt. (Preisänderungen vorbehalten, es gelten die Konditionen im Anbieter-Shop)
LOBERON Wand- & Deckenlampe Mangaire, antikweiß (10cm)

ab 69,95 €

inkl. der gesetzlichen MwSt. (Preisänderungen vorbehalten, es gelten die Konditionen im Anbieter-Shop)
LOBERON Beistelltisch Dronne, braun (40 x 60 x 35cm)

168,00 €

inkl. der gesetzlichen MwSt. (Preisänderungen vorbehalten, es gelten die Konditionen im Anbieter-Shop)
LOBERON Spiegel Viviers, klar (46 x 74cm)

128,00 €

inkl. der gesetzlichen MwSt. (Preisänderungen vorbehalten, es gelten die Konditionen im Anbieter-Shop)
LOBERON Paravent Cerveris, antikweiß (13 x 129 x 180cm)

298,00 €

inkl. der gesetzlichen MwSt. (Preisänderungen vorbehalten, es gelten die Konditionen im Anbieter-Shop)

Woher kommt die Bezeichnung Boudoir?

Der Name Boudoir hat einen etwas wenig schmeichelhaften Hintergrund. Denn er leitet sich vom französischen Wort bouder für „Schmollen“ oder „trotzig sein“, ab. Zu Zeiten des Barockkönigs Ludwigs XIV. wurde der Begriff Boudoir für ein Zimmer verwendet, in das sich die Dame des Hauses, wenn sie „schmollte“, zurückzog.

Boudoir, ein Rückzugsort für Frauen

Vermutlich ging es dabei jedoch nicht um launenhaftes Verhalten, sondern um die hormonellen Schwankungen während der Periode, die dazu führten, dass die Frauen sich unwohl fühlten und lieber unter sich blieben. Denn Männern war der Zutritt verwehrt.

Mit dem Erscheinen des Buches „Die Philosophie im Boudoir“ von Marquis de Sade 1795 wurde das Wort Boudoir erotisch aufgeladen und Männerphanstasien beflügelt. Infolgedessen hat sich in der Fotografie der Begriff Boudoir auch für weibliche erotische Aufnahmen in Dessous etabliert.

Die Aussprache von Boudoir ist in etwa „Budoar“.

Mehr über den Boudoir-Stil erfahren Sie in unserem Blogartikel „Was ist der Boudoir-Stil?“